Sie bieten eine Wohnung, die keine Wünsche offenlässt, haben aber trotzdem Schwierigkeiten, sie an den Mieter zu bringen? Dann könnte die Lage das Problem sein. Denn um Anlegerwohnungen langfristig gewinnbringend vermieten zu können, ist die richtige Lage das A und O.

Das Hauptaugenmerk für die perfekte Lage einer Immobilie? Wertbeständigkeit. Das bedeutet, einerseits Kriterien zu berücksichtigen, die bei Mietern heiß begehrt sind – wie eine gute Anbindung zum öffentlichen Verkehr oder Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe der Wohnung. Auch die Entwicklung der Region als Ganzes ist ein wichtiger Faktor – dort, wo die Bevölkerung wächst, bleiben Mietwohnungen auch in Zukunft heiß begehrt.

Wir haben die vier Faktoren der perfekten Lage für Sie zusammengefasst – für eine nachhaltig attraktive, gewinnbringende Anlegerwohnung:

1. Zuzugsgebiet

Um ihr Investment dauerhaft zu sichern, ist eine Lage mit kontinuierlich hohem Bedarf an Wohnraum essenziell. Achten Sie daher bei der Wahl einer Anlegerwohnung auf die Bevölkerungsentwicklung des jeweiligen Gebietes. In Regionen, wo die Bevölkerung langfristig wächst, wird es auch in Zukunft eine anhaltende Nachfrage nach Mietwohnungen geben. Vor allem Ballungsräume wie Graz oder Wien sind ständig im Wachstum – ein Trend, der auch in den nächsten Jahren anhalten wird.

2. Verkehrsanbindung

Nur ein paar Gehminuten bis zur nächsten Bus- oder Straßenbahnhaltestelle? Wer mit einer guten Verkehrsanbindung aufwarten kann, hat bei potenziellen Mietern gute Karten. Doch nicht nur die Entfernung zur Öffi-Station spielt dabei eine Rolle, auch die Streckenführung der verfügbaren Linien ist für die perfekte Lage relevant. Eine direkte Verbindung ins Zentrum ist wesentlich attraktiver als eine Schlangenlinie durch die halbe Stadt.

3. Nahversorgung

Geschäfte des täglichen Bedarfs in nächster Nähe zur Anlegerwohnung sollten auf keinen Fall fehlen. Dabei gilt es jedoch, nicht nur die aktuelle Situation zu betrachten – auch die historische und zukünftige Entwicklung des Stadtteils birgt wichtige Informationen zur Qualität der Lage: Gab es hier vor einigen Jahren noch viele kleine Nahversorger, die nach und nach abgewandert sind? Oder deckt die Infrastruktur vielleicht momentan noch nicht alle Bedürfnisse vollständig ab, dafür entstehen gerade gleich mehrere Geschäftslokale nebenan?

4. Familienfreundlich und grün

Auch das Erholungsbedürfnis Ihrer potentiellen Mieter ist bei der Auswahl einer Anlegerwohnung von Bedeutung. Der Trend am Markt geht klar in eine Richtung: mehr Grün, mehr Freiraum! Freiflächen wie Balkone, Terrassen oder Gärten sind heiß begehrt – kein Wunder, immerhin bieten sie in der warmen Jahreszeit die perfekte Möglichkeit zum Entspannen oder für geselliges Miteinander. Vor allem für Familien mit Kindern ist der Zugang zu Grünflächen und Naherholungsgebieten ein wichtiger Faktor bei der Wohnungswahl. Wer plant, an Familien zu vermieten, sollte unbedingt die Entfernung der Immobilie zu Schulen und Kindergärten berücksichtigen.

Beitragsbild: canva.com

Die aktuell besten Angebote zu Anleger- und Vorsorgewohnungen finden Sie unter captura-group.cc/vorsorgewohnungen-projekte

Projekte Prinzip einer Anlegerwohnung